Beeinflusst die Pille die Libido?

myuterus_Verhütungsmittel_Kupferspirale

Viele Frauen berichten nach dem Absetzen der Pille von einer neu aufkeimenden Lust auf Sex. Sie erleben eine Erregung und einen Spaß am Sex, die sie unter der Pille nicht kannten und teilweise noch nie erlebt haben. Doch welchen Einfluss hat die Pille auf die Libido? Wir haben fünf Studien für euch zusammengestellt, die die sexuellen Auswirkungen der Pille erforscht haben.

So beeinflusst die Pille die Libido

Weniger sexuelles Verlangen

2020 untersuchte eine große Studie den Zusammenhang zwischen Verhütung und der weiblichen “Sexualfunktion” bei über tausend deutschen Medizinstudentinnen. Das Ergebnis: Frauen, die die Pille einnahmen, verspürten weniger sexuelles Verlangen und weniger Erregung.

Weniger Erregbarkeit

Eine Studie des Kinsey-Instituts untersuchte und befragte Frauen vor Beginn der Einnahme der Pille und in regelmäßigen Abständen nach Beginn der Einnahme mit Hinblick auf mögliche Nebenwirkungen. Nach Ende der Studie setzten nur 38 Prozent der Frauen die Einnahme fort; 47 Prozent setzten die Pille ab und 14 Prozent wechselten zu einem anderen Produkt. Als Gründe erfasste die Studie neben emotionalen Nebenwirkungen und einer Verschlimmerung von PMS auch psychosexuelle Nebenwirkungen. Konkret berichteten Frauen von weniger Erregbarkeit und weniger Sex.

Häufigere Scheidentrockenheit

2006 verglich eine Gruppe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Anwenderinnen von verschiedenen hormonellen Verhütungsmitteln im Hinblick auf ihr sexuelles Verhalten. Die Ergebnisse zeigen, dass Frauen unter der Einnahme der Pille weniger sexuelles Verlangen empfinden und häufiger unter Scheidentrockenheit leiden.

Weniger sexuelle Aktivität

Eine Befragung von 349 sexuell aktiven Frauen im Alter von 20 bis 65 Jahren ergab, dass Anwenderinnen der Pille im Vergleich zu anderen Frauen weniger sexuelle Gedanken, weniger Interesse an Sex und eine geringere Anzahl an sexuellen Aktivitäten pro Monat hatten.

Weniger Vergnügen und Orgasmen

Im Jahr 2014 untersuchte eine Studie mit 1.101 Frauen den Zusammenhang zwischen hormoneller Verhütung und “sexueller Funktion”. Der Vergleich zeigt: Frauen, die hormonell verhüten, erleben weniger häufig sexuelle Aktivität, Erregung, Vergnügen und Orgasmen.

Die meisten der genannten Studien behandeln die weibliche Sexualität wie ein Ding, das entweder funktioniert oder nicht. Wir wissen alle: Die Realität sieht anders aus und es gibt so viel mehr Faktoren, die eine Rolle bei Lust, Erregung und Orgasmen spielen. Dennoch sind die Vergleiche zwischen Pille-Anwenderinnen und anderen Frauen ziemlich beeindruckend. Einen schönen Überblick über alle Studien gibt auch diese Forschungsarbeit.

Alle genannten Studien befassen sich übrigens mit der Kombi-Pille. Für die Mini-Pille, eine Pille ohne Östrogen, zeigen bisherige Studien keinerlei Auswirkungen auf die Sexualität ihrer Anwenderinnen.

Denkst du darüber nach, die Pille abzusetzen?

Unsere Beraterinnen beantworten all deine Fragen und unterstützen dich bei der Suche nach einer geeigneten Alternative.

Weitere Themen für dich

Welche Kupferspiralen gibt es?

Welche Kupferspiralen gibt es?

Kupferspirale, Kupferball, Kupferkette oder Silber- und Goldspirale: Welche verschiedenen Modelle der Kupferspirale gibt es und für wen sind sie geeignet?