Ginoring®

Wie oft dran denken?

Alle 3 Wochen

Was kostet das?

15-20 Euro pro Ring

Methodensicherheit

Von 1.000 Frauen werden 6 - 10 schwanger

Anwendersicherheit

Keine zuverlässige Angabe

Beschreibung

Der Ginoring® ist ein Hormonring zur Verhütung von der Firma Exeltis.

Er enthält die beiden Wirkstoffe Etonogestrel (11,0 mg) und Ethinylestradiol (3,474 mg). Während der dreiwöchigen Anwendung setzt der Ring jeden Tag durchschnittlich 0,120 mg Etonogestrel und 0,015 mg Ethinylestradiol frei.

Bewertungen von Anwender:innen

  • Ginoring®
    Die Anwendung war super entspannt, Regelschmerzen waren weniger, Libido gleichbleibend, Blutungen kürzer... Aber mittlerweile leider ich seit ca 1 1/2 Jahren unter kompletten Libidoverlust also meine VV ist nur noch gefühlt zum Pipimachen da:( Starke Kopfschmerzen vor der Regel starke unterleibsschmerzen, Blutungen zeitweise ausbleiben und meine Stimmungszustände sind echt schrecklich, launisch, Antriebswelle lustlos depressiv, zeitweise einfach unzufrieden ohne triftigen Grund, bin/war sonst immer ein sehr lustiger freudiger Mensch, erkenne mich selber nicht und das geht mir sehr an die Substanz ebenso auch meinem Partner! Verhütung top aber Sexleben auf null%!!! Hormontests gemacht alles top ! Blutwerte auch unauffällig Fühle mich aber echt nicht gut! Zudem wurde vor ca 2 Jahren Bluthochdruck festgestellt was ich jedoch keineswegs in Verbindung brachte... Gewichtszunahme 6Kilo... wobei ich das nicht gänzlich auf den Ring schieben möchte... Also Fazit: Natürlich ist jeder Mensch anders also bitte nicht davon abschrecken lassen, der Ring hat gute Dienste geleistet! Jedoch für mich an der Zeit ggf hormonfrei zu verhüten(mit 37) Nebenwirkungen: Blutgerinsel, Erhöhter Blutdruck, Haarausfall, Hitzewallungen, Kopfschmerzen, Migräne, Rückenschmerzen, Unterleibsschmerzen
  • Ginoring®
    ich habe zuerst den Nuvaring gehabt und bin dann auf Ginoring umgestiegen. beim Nuvaring ging es mir so dermassen schlecht, dass ich Atemnot, schwindel und extreme panikattacken hatte. obwohl soweit ich weiss beide ringe gleich hergestellt werden sind sie doch unterschiedlich von der konsitenz des ringes aufgebaut. der ginoring. ich habe ihn 1 1/2 jahre so gut vertragen, ich hatte glatte reine perfekte haut, bis heute noch, hatte keine schmerzen, keine stressgedanken und fühlte mich wirklich so, als hätte mir dieses hormon das gegeben, was mit gefehlt hat. jetzt nach über 2 jahren, bekomme ich plötzlich krampfadern an meinen ganzen beinen, besenreisser, bis zu den wadenbeinen runter und ich bin 25!!!!!!! ja ich sitze viel aber das es plötzlich aus dem nichts auftritt??? ich bin weder übergewichtig noch in der art. ich habe plötzlich extremen schwindel, wie eine andere userin geschrieben hatte, man fühlt sich "benommen" ich fühl mich immer betrunken und nehme dinge nicht so wirklich wahr, weil es an mir "vorbeihuscht". das ist wirklich schlimm, weil man sich manchmal so fühlt als wäre man nicht im eigenen körper und das bereitet einen widerrum panik und panikattacken. dann habe ich plötzlich immer vor meinen blutungen extreme blasenentzündungen bekommen... ich hab wirklich gedacht ich habe endlich etwas gefunden, was ich wirklich vertrage. aber hormone wirken eben erst nach ein paar jahren und da man sich selbst auch verändert, älter wird, passen die hormone vielleicht nicht mehr zu einem. nach den ganzen jahren, nach pille lamuna, swingo20, nuvaring, ginoring, kann ich nur sagen dass jedes hormon in den meisten fällen nebenwirkungen mitsich bringt. das ist verständlich, denn diese hormone schaffen es dass man nicht schwanger wird, das ist eine extrem leistung, also braucht es dafür auch extrem hormone, das hab ich verstanden, aber manchmal hält man es einfach nicht aus. ich hoffe anderen geht es besser damit. Nebenwirkungen: Besenreißer, Blasenentzündungen, Krampfadern, Schwindel
  • Ginoring®
    Bezüglich der Verhütung ist der Ring wirklich praktisch; man muss nicht jeden Tag an etwas denken, was einzunehmen ist und man ist einfach Safe. Dennoch habe ich nach 1 1/2 Jahren retroperspektivisch gemerkt, dass ich mich stark verändert habe. Oft, nachdem ich den Ring eingesetzt habe, habe ich einen hartnäckigen Pilz bekommen! Ich habe eine verminderte Libido, bin nicht mehr begeisterungsfähig und das schlimmste: Ich habe gemerkt, dass ich in eine starke Depression gerutscht bin. Natürlich kann das auch an anderen Faktoren liegen, aber ich werde den Ring nun absetzen und beobachten. Nebenwirkungen: Allergische Reaktion, Depression, Scheideninfektionen
  • Ginoring®
    Einfaches Handling und keine Probleme beim Sex. Eine mildere Periode. Leider auch wesentlich weniger Lust auf Sex und Probleme feucht zu werden. Täglich latente Kopfschmerzen und ein gedrücktes allgemeines Stimmungsbild. Ich gebe dem Ring noch eine Chance. Aber wenn die Kopfschmerzen nicht weg gehen und die Lust auf meinen Freund weg bleibt, dann hat der Ring zwar erfolgreich eine Empfängnis verhütet, aber auch meine Freunde an Dingen gemindert. Wahnsinn, was wir Frauen uns antun. Nebenwirkungen: Hitzewallungen, Kopfschmerzen, Scheidentrockenheit, Schmerzende Brüste, Unterleibsschmerzen
  • Ginoring®
    Unkomplizierte Handhabung, Preis/Leistung in Ordnung. Im Alltag und beim Sex spüre ich den Ring nicht. Schön: meine (ohne Ring recht prominente) Akne ist besser geworden. Infektionen hatte ich bisher nicht. Periode deutlich kürzer und schmerzärmer. Neutral: Libido kaum schlechter als vor der Verwendung des Rings. Die Verschlechterung kann aber auch daher kommen, dass ich mich mit den Zusatzpfunden gerade nicht so sehr schön finde. Nicht schön: ich habe ziemlich zugenommen und bin seit Wochen durchgehend müde, unabhängig von der Schlafmenge. Ob es am Ring liegt, weiß ich nicht, aber die Arbeits- und Freizeitbelastung ist sogar gerade weniger als zu Beginn der Verwendung des Rings. Fazit: weiß nicht. Wenn Hormone, dann lieber der Ring als die Pille, aber es sind immer noch Hormone. Ich teste die aktuelle Packung jetzt mal fertig und sehe dann mal, ob ich dabei bleibe. Nebenwirkungen: Müdigkeit
  • Ginoring®
    Ich bin von der Pille auf den Ring umgestiegen, aufgrund vom Schichtdienst und der damit verbundenen unregelmäßigen Einnahme der Pille. Der Ring ist nicht spürbar und super einfach in der Handhabung. Zum GV entferne ich den Ring jedes Mal aus reiner Kopfsache, obwohl das nicht nötig wäre. Abbruchblutung immer pünktlich und auch wenn ich (zB. wegen Urlaub oä) den Ring durchgehend benutze, keine Probleme. Ich schätze diese Freiheit an "Periodenherrumschieberei" wenns mal nötig sein sollte. Einzige Nebenwirkung welche ich bemerkt habe, waren vermehrt bakteriellle Vaginosen. Das erklärt sich mit der Anwendung aber fast von selbst. Nebenwirkungen: Scheideninfektionen, Scheidentrockenheit
  • Ginoring®
    Das einzig gute an Ring ist die einfache Handhabung und natürlich die gute Zuverlässigkeit. Ich habe nach ca. 22 Jahren von der Pille zum Ring gewechselt.Es ging mir viele Jahre gut mit der Pille aber in den letzten Jahren haben sich immer mehr schleichende Nebenwirkungen entwickelt.Bluthochdruck, kompletter Libidoverlust, Reizdarm und eine emotionale „Gleichgültigkeit“.Aufgrund der belastenden Reizdarm Thematik wollte ich nichts mehr, was über den „Magen/Darm transportiert“ wird.Also verschrieb mir mein FA den Ring.Ich habe nach dem Wechsel sämtliche Nebenwirkungen: Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, ich fühle mich wie „benommen“, nerviger täglicher Ausfluss, meine Haut ist schlechter geworden, die Brüste schmerzen/sind vergrößert, ab und zu Hitzewallungen, Schlafstörungen (bin müde und kann nicht einschlafen, werde nach wenigen Stunden Schlaf wach), schmerzende Gelenke, schwere Beine, Gereiztheit usw. Erst vor kurzem wurde bei mir ein heftiger Vitamin B12 Mangel festgestellt.Daraufhin habe ich mich belesen, weil ich wissen wollte woher der kommen kann.Die Pille entzieht dem Körper Mineralstoffe & Vitamine usw. Auch ein möglicher Grund für den Reizdarm.Traurig finde ich auch, dass ich wegen der Thematik „hoher Blutdruck“ von meinem FA an meine Hausärztin verwiesen wurde, statt zu sagen „Kann auch von der Pille/hormonellen Verhütung kommen“!? Den Ring werde ich definitiv nicht weiter verwenden und bald absetzen.Ich habe mich noch nie so schlecht gefühlt. Nebenwirkungen: Ausfluss, Größere oder gespannte Brüste, Hitzewallungen, Kopfschmerzen, Nervosität, Pickel oder Akne, Rückenschmerzen, Schmerzende Brüste, Schwindel, Übelkeit oder Erbrechen
  • Ginoring®
    Ich habe ihn jetzt erst seit 2 Wochen und muss sagen das ich keine Probleme habe, ich spüre ihn nicht und die Anwendung ist simple. Man muss auch nicht ständig an die Verhütung denken wie z.B. bei der Pille. Körperliche Veränderung hab ich bis jetzt noch keine, aber ich denke ich bin öfters schlecht gelaunt.
  • Ginoring®
    Ich benutze den Ginoring jetzt seit zwei Monaten. Grund dafür war, meine unregelmäßigen Zyklen (35-47 Tage) und meine schmerzhaften Blutungen zu regulieren, außerdem auch als Verhütungsmittel. Im ersten Monat habe ich extreme Akne bekommen und fing an, stark zu Schwitzen und bekam Hitzewallungen. Meine Brust wurde etwas größer und die Libido war etwas erhöht, aber nicht mehr als zu meinem Eisprung ohne hormonelle Verhütung. Allerdings wurde ich nicht mehr so feuchte wie ohne Hormone, und der Ring tat mir beim Sex ziemlich weh. Mein Freund hat ihn nicht gespürt. Meine erste Blutung mit dem Ginoring fing genau zwei Tage nach dem Rausnehmen an, war schwächer und weniger schmerzhaft als ohne Hormone, aber nicht schmerzfrei. Allerdings ist der zweite Monat mit dem Ginoring schlimmer. Zu den vorher genannten Symptomen kamen nun deutlich geringeres Libido (als ohne Hormone), Antrieblosigkeit, Lethargie und Depression, zudem war ich sehr reizbar und schnell Aggressiv. Ich hatte auf nichts mehr Lust und auch meine Hobbies oder mein Lieblingsessen hat mir keinen Spaß mehr gemacht. Diese Symptome haben mein Sozialleben extrem beeinflusst und auch mein Freund war sehr unglücklich mit meinem "Wesenswandel", hat sich sogar ungeliebt von mir gefühlt. Ich war sehr unglücklich und habe mich selber nicht mehr wiedererkannt und mich dazu entschieden, den Ring abzusetzen. Einen weiteren Zyklus hätte ich die Symptome sicherlich nicht ausgehalten. Nebenwirkungen: Antriebslosigkeit, Bauchschmerzen, Depression, Größere oder gespannte Brüste, Hitzewallungen, Mehr Schweißbildung, Nervosität, Pickel oder Akne, Scheidentrockenheit, Schmerzende Brüste, Stimmungsschwankungen, Unterleibsschmerzen
  • Ginoring®
    Der Große Vorteil liegt hauptsächlich darin, dass man sich nicht an eine Einnahme erinnern muss, allerdings benötigt auch Dies seine Gewöhnung. Nebenwirkungen: Bauchschmerzen, Erhöhter Blutdruck, Haarausfall, Kopfschmerzen, Mehr Schweißbildung, Nervosität, Pickel oder Akne, Rückenschmerzen, Scheidentrockenheit, Schmerzende Brüste
  • Ginoring®
    Da ich immer wieder an Durchfall leide, dachte ich mir, dass der Ring die beste Option für mich wäre. Leider ging es mir mit dem GinoRing nicht so gut, aufgrund der vielen Nebenwirkungen wie Stimmungsschwankungen, Entzündungen, Lipidoverlust, Blasenentzündungen, Schmerzen…zudem hatte mein Körper den Ring auch immer wieder ,,ausgestoßen”, da er nach wenigen Minuten wieder zu spüren war und somit hatte ich andauernd auch dieses Fremdgefühl und Unwohlsein. Nachdem ich den Ring abgesetzt habe, ging es mir wieder viel besser und auch die Stimmungsschwankungen bzw. depressiven Verstimmungen waren zum Glück wieder weg. Nebenwirkungen: Bauchschmerzen, Blasenentzündungen, Fremdheitsgefühl, Größere oder gespannte Brüste, Scheideninfektionen, Schmerzende Brüste, Unterleibsschmerzen, Unwohlsein
  • Ginoring®
    Für mich persönlich ist der Ring eine gute Möglichkeit stressfrei zu verhüten. Mechanisch stört er überhaupt nicht. Ich selbst habe zwar Schmerzen beim ein und ausführen, jedoch nur seit kurzem aufgrund einer Überempfindlichkeit meiner Scheide. Ich habe das Gefühl ich habe einen schwächeren Libido seit ich den Ring nutze und bin deshalb wieder auf der Suche nach einer nicht hormonellen Verhütung
  • Ginoring®
    Der Ring verhütet hervorragend. Seit ich ihn benutze leide ich zunehmend an Depressionen und habe de facto überhaupt kein Interesse an Sex mehr. Bio-chemisch erzwungene Abstinenz ist natürlich auch eine Verhütungsmethode... Habe jetzt abgesetzt und besorge mir eine Spirale. Nebenwirkungen: Größere oder gespannte Brüste, Kopfschmerzen, Migräne, Migräne mit Aura, Rückenschmerzen, Schmerzende Brüste, Unterleibsschmerzen
  • Ginoring®
    Ein Vaginalring ist mega easy in der Anwendung, stört nicht und wirkt sich (in meinem fall) nicht besonders auf den Körper aus
  • Ginoring®
    Kann den Ring nur empfehlen, tu ich auch regelmäßig wann auch immer Verhütung zum Gesprächsthema wird. Man muss kaum daran denken, braucht höchstens alle 3 Wochen eine Erinnerung und selbst da kann man ein bisschen zu früh/zu spät dran sein. Am Anfang sind die zusätzlichen Hormone zwar gewöhnungsbedürftig, für mich persönlich war es aber eher wie wenn ich meine Periode habe und hat sich dann eingependelt. Bin super zufrieden!
  • Ginoring®
    Vom Ding her eine super praktisch Erfindung und eine super Alternative zu der Pille. Man muss keine Angst haben wenn man mal spuckt etc. Auch super ist dass man sich in den 21 Tagen kein timer stellen muss um irgendwas einzunehmen. Beim GV kann er ohne Probleme rausgenommen werden und danach einfach wieder eingelegt werden. Ich spüre den Ring überhaupt nicht. Ich kann aber sagen dass meine Libido seitdem ich den Ring nehme so gut wie weg ist und dass das natürlich die Beziehung auch belastet. Ich gehe davon aus dass ich auch durch den Ring zugenommen habe, will mich dabei aber nicht festlegen dass wirklich der Ring Schuld ist.
  • Ginoring®
    Also ich hatte vorher 2 komplett verschiedene Pillen ausprobiert, bei beiden hatte ich schreckliche Übelkeit und Kreislaufprobleme, daher wollte ich lieber den Ring ausprobieren und siehe da: Mir geht's super damit! Ganz am Anfang hat meine Vagina mit extremer Trockenheit auf den ersten Ring reagiert aber mit etwas Vaginose-Creme war das in kürzester Zeit behoben, seitdem hatte ich keine Probleme mehr. Ich habe momentan den 4. Ring drin und komme echt total gut zurecht. Veränderungen habe ich keine bemerkt, bis auf dass mir kurz vor meiner Periode der Appetit etwas vergeht aber das ist nicht weiter schlimm. Die Schmerzen sind etwas geringer als vor der Nutzung des Rings und die Blutung ist auch etwas weniger. Normalerweise fängt meine Periode am Dienstag an, wenn ich den Ring Freitags rausnehme. Beim Sex stört er normalerweise nicht, aber wenn doch hab ich ihn problemlos rausgenommen und direkt danach wieder eingesetzt. Meine Libido war schon früher Mal mehr, Mal weniger und dabei ist es auch geblieben. Ich bin rundum zufrieden und kann den Ring absolut empfehlen, für alle die nur Vergütungshormone brauchen! Nebenwirkungen: Scheidentrockenheit
  • Ginoring®
    Mit der Pille hatte ich immer Stimmungsschwankungen und ich habe sie oft vergessen, wenn ich unterwegs war. Der Ring ist die optimale Methode für mich, denn man muss nur 2x daran denken und das spielt sich schnell in den Alltag mit ein. Mit Hilfe einer App werde ich auch an das Herausnehmen und wieder Einlegen erinnert. Ein weiterer Vorteil ist, dass man mit dem Ring gut voraus planen kann und ihn auch mal "durchnehmen" kann, wenn ein bestimmtes Ereignis ansteht, Urlaub geplant ist, usw. Man kann ihn zudem einfach absetzen, ohne erhöhtes Risiko. Hinzu kommt außerdem, dass ich eine deutlich schwächere Blutung habe und kaum noch Schmerzen empfinde. Vor dem Ring konnte ich tageweise nicht mehr aus dem Bett. Meine Stimmung ist endlich wieder normal und verändert sich kaum, zudem ist mir nach der Ringfreien Zeit nicht mehr übel, wie es bei der Pille der Fall war. Das einzige, was mir aufgefallen ist, ist, dass ich weniger Lust empfinde, aber daran habe ich mich inzwischen (leider) gewöhnt.
  • Ginoring®
    Ich habe den Ring genommen, da ich mal eine entspanntere Version der Verhütung ausprobieren wollte. Doch wurde aus dem Entspannt massiver Haarausfall, ich hoffe immer noch das es jetzt mal wieder normal wird auch nach dem Absetzen des Rings. Hinzu kommt die depressive Stimmung ich habe in meinem Leben nie so viel hintereinander weg geweint und war so demotiviert. Ich habe mich auf einmal so unwohl gefühlt obwohl ich super selbstbewusst bin. Akne kam durch den Akne auch wieder vermehrt. Das war einfach schrecklich. Ich habe leider erst nach dem absetzen des Ringes gesehen das sehr viele Frauen Probleme mit diesem haben. Nebenwirkungen: Bauchschmerzen, Blasenentzündungen, Haarausfall, Pickel oder Akne, Schmerzende Brüste
  • Ginoring®
    Ich bin nach jahrelanger Pillen Nutzung nach der Schwangerschaft auf den Verhütungsring umgestiegen, da ich nicht mehr so viele Hormone nehme will. Nach drei Monaten Nutzung habe ich abgestillt. Einen weiteren Monat später habe ich angefangen unter akuter Atemnot und Kurzatmigkeit zu leiden. Dazu kommen massive Verdauungsprobleme, Depressive Episoden und Stimmungsschwankungen (die ich vorher nie hatte) und die Libido hat sich quasi in Luft aufgelöst. Was sowohl für meinen Freund als auch für mich keine Dauerlösung sein kann. Mittlerweile habe ich den Ring wieder abgesetzt (ein Monat). Jetzt wird mein Frauenarzt den Hormonspiegel abklären und ich hoffe auf baldige Besserung. Hormonumstellung können nämlich nochmal gut drei Monate Zeit in Anspruch nehmen. Ich bin jetzt mit dem Thema Hormonen endgültig durch. In der Vergangenheit hatte ich bereits mit einer Pille ähnliche Probleme und ich werde meinem Körper das nicht weiter antun. Kondome sind nun die erste Wahl und wir kommen bestens damit zurecht. Nebenwirkungen: Ausfluss, Atemnot und Kurzatmigkeit, Depressionen, Massive Verdauungsprobleme, Stimmungsschwankungen
  • Ginoring®
    Anwendung easy peasy, super entspannt. Habe bloß merkwürdige Schmerzen in der Pogegend, die vermehrt während, aber auch außerhalb der Periode auftreten. Libido ist "zyklusbedingt" schwankend, aber ähnlich wie vor der Anwendung. Nebenwirkungen: Ausfluss, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen
  • Ginoring®
    Super einfache Anwendung und wesentlich praktischer als die Pille. Leider hat meine Libido total angenommen...
  • Ginoring®
    Seit Nutzung des Rings habe ich vermehrt Bauch-, Kopf, und Brustschmerzen. Mein libido ist drastisch gesunken und ich verspüre kaum das Bedürfnis mit meinem Freund zu schlafen. Drastische Stimmungsschwankungen kommen dazu mit häufig auftretender Müdigkeit. Nebenwirkungen: Ausfluss, Bauchschmerzen, Größere oder gespannte Brüste, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schmerzende Brüste, Übelkeit oder Erbrechen
  • Ginoring®
    Nebenwirkungen: Ausfluss, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Magenprobleme, Migräne, Schwindel, Übelkeit oder Erbrechen, Unterleibsschmerzen
  • Ginoring®
    Ich habe seit einem Monat einen Hormonring, und bin leider nicht mehr wirklich happy damit. Ich habe vorher ein halbes Jahr die Pille genommen, sie jedoch wieder abgesetzt da ich mit Gewichtszunahme und Libidoverlust zu kämpfen hatte. Als nächstes wollte ich dann den Ring ausprobieren, da ihn mir meine Frauenärztin aufgrund niedrigerer Dosierungen und entspannter Anwendung empfohlen hat. Anfangs war ich auch sehr zufrieden, da es wirklich super komfortabel ist, ich habe ihn nie gespürt und man muss nicht dauernd an Verhütung denken. Allerdings habe ich relativ schnell, nach ein/zwei Wochen Stimmungsschwankungen und depressive Symptome bekommen, was ich so von mir sonst nicht kenne und nur bei der Pille bereits erlebt hatte. Ich muss super oft weinen und bin generell schlecht drauf bzw. traurig. Ich werde den Ring jetzt noch ein/zwei Monate probieren, aber muss sagen, Vorteile hin oder her, dass ich einfach keinen Nerv mehr für diese hormonellen Nebenwirkungen habe und eventuell auf eine Kupferspirale umsteigen werde.
  • Ginoring®
    Die Verhütung funktioniert gut mit dem Ring da man ihn nicht vergessen kann (bzw. nur am Einsetzen und Entfernen denken muss) wie die Pille. Und man ihn beim Geschlechtsverkehr nicht spürt. Die Nebenwirkungen sind jedoch wie bei allen anderen Hormonverhütungsmethoden nervig und unnötig deshalb nur zwei Sterne. Nebenwirkungen: Pickel oder Akne, Schmerzende Brüste
  • Ginoring®
    Leichtere Periode, kaum Schmerzen. Heißhunger auf Kohlenhydrate, jedoch keine Gewichtszunahme. Keine Einschränkungen beim Geschlechtsverkehr. Ständig Blasenentzündung oder Scheidenpilz, rötlicher Ausfluss. Zysten am Scheideneingang während Anwendung und am Eierstock nach Absetzen. Sehr emotionale Stimmungslage.
  • Ginoring®
    Schmerzen beim Geschlechtsverkehr und Stimmungsschwankungen. Nebenwirkungen: Bauchschmerzen, Pickel oder Akne, Scheidentrockenheit
  • Ginoring®
    Ich habe durch den Ring sehr starke Stimmungsschwankungen gehabt und zugenommen. Mittlerweile verhüte ich wieder mit Kondom und fühle mich insgesamt deutlich besser. Nebenwirkungen: Bauchschmerzen, Größere oder gespannte Brüste, Haarausfall, Schmerzende Brüste, Unterleibsschmerzen
  • Ginoring®
    Super zufrieden, da so unkompliziert. Nebenwirkungen: Ausfluss
  • Ginoring®
    Ich habe den Verhütungsring gewählt, da mein Partner nur mit einer hormonellen Verhütung einverstanden war. Da ich im Schichtdienst arbeite hat der Ring gut gepasst weil ich nur zwei mal im Monat dran denken musste. Aufgrund der Nebenwirkungen würde ich keine hormonelle Verhütung mehr wählen, gegenüber der Pille war der Ring für mich jedoch die bessere Wahl. Nebenwirkungen: Depressionen, Größere oder gespannte Brüste, Haarausfall, Scheidentrockenheit, Schmerzende Brüste, Starke Verdauungsprobleme, Unterleibsschmerzen
  • Ginoring®
    Zufrieden, ich habe auch kein anderes Verhütungsmittel ausprobieren, ich kenne mein Körper ohne den Ring nicht, ich würde mich fragen wie sich mein Körper verändert wenn ich aufhöre Verhütungsmittel zu nutzen.
  • Ginoring®
    Schrecklich! Extreme Nebenwirkungen: starke und lang anhaltende Krämpfe während der Periode, Brustspannen, Blähungen, Unterleibsschmerzen bis hin zum Hefepilz der extrem schmerzhaft war, sodass ich weder stehen noch sitzen konnte und heulend beim Frauenarzt stand 🙁 Nebenwirkungen: Bauchschmerzen Blasenentzündungen, Größere oder gespannte Brüste, Hitzewallungen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Scheideninfektionen, Schmerzende Brüste, Übelkeit oder Erbrechen, Unterleibsschmerzen
  • Ginoring®
    Für mich selber ist der Ring gut. Die Hormone gehen nicht durch den ganzen Körper sondern bleiben nur „unten“. Allerdings ist mein Partner unzufrieden. Ihn stört es leider sehr und hat außerdem Schmerzen.

Erfahrungen von Anwender:innen

  • Sexleben

    • Weniger Lust

      55%

    • Neutral

      23%

    • Weiß nicht

      18%

  • Stimmung & Emotionen

    • Negativ beeinflusst

      59%

    • Neutral

      27%

    • Weiß nicht

      10%

  • Haut

    • Neutral

      71%

    • Bessere Haut

      12%

    • Schlechtere Haut

      10%

  • Gewicht

    • Neutral

      66%

    • Zunahme

      20%

    • Weiß nicht

      15%

  • Periode

    • Schwächer

      48%

    • Neutral

      26%

    • Stärker

      21%

    • Zwischenblutungen

      12%