Kondom
myuterus_Verhütungsmittel_Kondom

Wie oft dran denken?

Bei jedem Sex

Was kostet das?

Etwa 60 Cent pro Kondom

Methodensicherheit

Von 100 Frauen werden 2 schwanger

Anwendersicherheit

Von 100 Frauen werden 8-15 schwanger

Beschreibung

Das Kondom ist eine hormonfreie Verhütung, die vor einer ungewollten Schwangerschaft und vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützt. Die dünne Hülle aus Gummi wird vor dem Sex über den Penis gestreift und fängt das Sperma auf.

Was muss ich beachten, wenn ich mit einem Kondom verhüte?

Um sicher zu verhüten, solltest du am besten einige Punkte beachten: Entscheide dich für die richtige Größe und achte darauf, dass das Haltbarkeitsdatum nicht überschritten ist. Wähle ein Kondom von guter Qualität; das erkennst du an einer Genehmigungsnummer oder dem Zeichen CE mit einer Prüfstellnummer. Denk nach dem Orgasmus daran, den Penis aus der Scheide zu ziehen, bevor er schlaff wird. Ausführliche Tipps zum richtigen Umgang findest du noch einmal hier.

Kondome sind ohne Rezept in der Drogerie und online erhältlich.

Bewertungen von Anwender:innen

  • Kondom
    Jeder kennt das Kondom. Es schützt vor Krankheiten und auch vor ungewollter Schwangerschaft. Es ist ein wenig umständlich. Aber da ich nicht mehr hormonell verhüten darf, ist es zurzeit die einzige Alternative.
  • Kondom
    In meinem ganzen Sexleben habe ich es 3x gehabt, dass ein Gummi gerissen ist. 1x wegen eines Sexspielzeugs und 2x weil Gefühlsecht Gummis einfach sehr dünn sind 😅 Kann mir keiner sagen, dass es als Frau soo viel besser ohne ist, außer man steht drauf klebrige Soße in sich zu haben 😂
  • Kondom
    Selbst das Überstreifen des Condoms ist eine unangenehme Unterbrechung des Vorspiel's. Ich möchte gern darauf verzichten und bin ganz heiß auf eine bessere Verhütunsmethode. Ich drücke COSO beide Daumen und hoffe, daß die klinische Erprobung erfolgreich wird. M.B.
  • Kondom
    Das natürliche Gefühl erlischt beim Benutzen. Nebenwirkungen: Allergische Reaktion
  • Kondom
    Grundsätzlich sehr Gute Erfahrungen, Ist jedoch 2 Mal gerissen. Habe auch gemerkt, dass wir beide mehr spüren ohne Kondom und auch viel „intimeren“ Sex haben, Deshalb überlege ich mir, eine Kupferspirale legen zu lassen
  • Kondom
    Das Kondom nervt beim Sex, es ist einfach nicht das gleiche Gefühl und es kann reißen außerdem finde ich es total unromantisch wenn man grade anfangen will und dann noch das Kondom überziehen muss
  • Kondom
    Bin in einer festen Beziehung und es ist die einzige Verhütung die in Frage kommt … bisher. Leider wollen wir nicht hormonell verhüten und möchte trotzdem ein noch natürlicheres Gefühl bekommen als mit einem Kondom.
  • Kondom
    Vermindertes Lustgefühl vor allem beim Sex selbst. Mit meiner Latexallergie war die Auswahl der passenden Kondommarke schwierig aber nicht unmöglich. An für sich fühle ich mich sicher mit der Verhütung, wünsche mir dennoch Sex ohne Kondom, um mehr Nähe mit meinem Partner zu spüren. Nebenwirkungen: Allergische Reaktion
  • Kondom
    Für mich ist das Kondom zwar noch die beste Lösung, da es nicht invasiv ist. Dennoch fühlt es sich nie 100% sicher an, wenn man z.B. einen unregelmäßigen Zyklus hat und sich immer wieder Sorgen über eine potentielle Schwangerschaft machen muss. Das verschlechtert das mentale Wohlbefinden und führt zu Stress. Außerdem nervt es auch einfach während dem Geschlechtsverkehr. (Bemerkung: Ich bin in einer monogamen Langzeitbeziehung und bin deswegen nicht auf den Schutz vor Geschlechtskrankheiten angewiesen, wo das Kondom ja einfach das beste Mittel darstellt.) Nebenwirkungen: Scheidentrockenheit
  • Kondom
    Das Kondom ist sehr zuverlässig und lohnt sich vorallem bei einer Fernbeziehung, da man nur verhütet wenn man es auch tatsächlich braucht. Andere Verhütungsmüttel beeinflussen den Körper dauerhaft, obwohl es teilweiße nicht notwendig ist. Zusätzlich belasten hormonelle Verhütungsmitteln das Grundwasser und gehen und gelangen so auch wieder unkontrolliert wieder in Organismen von Mensch und Tier. Probelmatisch kann es werden wenn das Kondom reißt, Das kam in 9 Jahren jedoch nur 3 mal vor, vorallem in der Anfangsphase, bis wir ein gespür entwickelt haben, wann kontrolliert werden sollte. Z.B. bei plötzlichen Gefühlsveränderungen, oder wenn es dochmal etwas trocken werden sollte (fühlt man aber gut, ist unangenehm). Einmal haben wir deshalb auf die "Pille danach" zurückgegriffen. Die anderen Male war dies nicht notwendig weil ich wenige Tage vor meiner Periode stand und ich einen sehr regelmäßigen Zyklus habe. Auf die Pille für die Frau haben wir verzichtet, weil ich meinem Körper keinen Dauerbeschuss an externen Hormonen zumuten wollte. Die Sicherheit war bei der Pille aus diversen Gründen eh häufig nicht gewährleistet (vergessen, Magen-Darmprobleme etc.). Wichtig jedoch ist neben der Verhütung mit dem Kondom auch der Wille nicht schhwanger zu werden, sprich sehr gewissenhaft das Kondom zu nutzen und den eigenen Zyklus zu kennen bzw. diesen zu dokumentieren, so weiß man auch wann es besonders wichtig ist kein "Risiko" einzugehen. Das schöne ist, dass beide Partner die Verantwortung für die Verhütung übernehmen. Das intensiviert die Sicherheit und gibt einen Einblick darin, wie gut die gegenseitige Unterstützung in der Partnerschaft funktioniert, schließlich geht es bei der Verhütung um ein sehr ernstes und einschneidentes Thema im Leben, da ein Kind eine enorme Verantwortung und Veränderung im Leben bedeutet und da beide Partner daran ihren Anteil haben, sollten auch beide Partner die Verantwortung für die Verhütung tragen und die Möglichkeit haben die Verhütung zu beeinflussen. Ein weiterer Vorteil ist, dass man ein anderes Körpergefühl entwickelt, man lernt seinen Körper besser kennen. Man setzt sich verstärkt damit auseinander, wie sich der Körper anfühlt (Zyklusabhängig) und wann das Kondom kontrolliert werden sollte etc. Nebenwirkung: Scheidentrockenheit
  • Kondom
    Ich habe immer Angst, schwanger zu werden. Ich kann nur an bestimmten Tagen Verkehr haben. Generell herrscht immer eine gewisse Unruhe. Nebenwirkungen: Blasenentzündungen
  • Kondom
    Ich mag Kondome nicht, es fühlt sich unnatürlich an und unterbricht jedes Mal die Stimmung. Die Pille oder andere Hormone tun meiner Gesundheit nicht gut und ist daher keine Alternative mehr.
  • Kondom
    Das Gefühl fehlt und für die Umwelt ist es ebenfalls net so nice
  • Kondom
    Ziemlich zuverlässig, ist aber auch schon gerissen oder verrutscht.
  • Kondom
    Nervig in der dauerhaften Anwendung, aber hat dafür keine Nebenwirkungen und Schütz vor Krankheiten.
  • Kondom
    Die Verwendung des Kondoms ist in manchen Situationen des Alltags sehr unspontan und nervig. Generell kommt es durch das Überstreifen oft zu einer etwas blöden Unterbrechung die mich wenig glücklich mit meiner aktuellen Methode zurücklässt. :/
  • Kondom
    Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit Kondomen, leider habe ich in den letzten Monaten eine Latex Allergie entwickelt und muss mir jetzt extrem teure Latex freie Kondome Kaufen. Ich und mein Partner haben trotzdem oft noch Angst das etwas reist oder daneben geht, aber wir sind geschützt gegen Geschlechtskrankheiten. Ich würde mich über eine andere Verhütung freuen in der wir uns sicherer fühlen. Nebenwirkungen: Allergische Reaktion, Blasenentzündungen
  • Kondom
    Funktioniert zuverlässig und kostet nicht viel
  • Kondom
    Bei wechselnden Partnern ist es unverzichtbar, um sich vor Krankheiten zu schützen. Als alleiniger Schutz vor Schwangerschaft macht es mich manchmal sehr nervös, weil ich Angst habe, dass etwas falsch läuft. Aktuell ist es für mich leider die einzige Option. Ein weiteres Problem ist, dass meine Scheidenflora sehr empfindlich darauf reagiert und ich Milchsäure brauche, da ich sonst Pilzinfektionen bekomme. Nebenwirkungen: Scheideninfektionen, Scheidentrockenheit
  • Kondom
    Es ist das einfachste, alleine aus dem Grund, dass ich die Hormonelleverhütung, welche es hauptsächlich nur für Frauen gibt, total unangebracht finde. Ich freue mich über COSO, dies übergibt auch mehr Verantwortung an die Männerwelt.
  • Kondom
    Bei 100% zuversichtlicher und gewissenhafter Anwendung bestimmt sehr sicher (ua auch bezüglich Geschlechtskrankheiten). Allerdings wär mir ein unkomplizierteres und weniger im Nutzer abhängige Verhüten lieber.
  • Kondom
    Kondome greifen nicht in die Hormone des Körpers ein, und man hat nach dem Sex weniger aufwand mit saubermachen. Das Gefühl wird so wenig beeinflusst, dass man es kaum bemerkt. Es ist aber mehr der psychologische Faktor, dass sich dann den Sex ohne Kondom besser anfühlt. Das Anziehen des Kondoms ist natürlich auch etwas nervig.
  • Kondom
    Gefühlslos und schmerzhaft bei längerem Verkehr. Nebenwirkungen: Scheidentrockenheit
  • Kondom
    An sich ist das Vergütungsmittel ja nicht schlecht aber meine Freundin und ich hatten vorher Sex ohne Kondom da sie die Pille genommen hatte und da fand ich es viel angenehmer mit ihr Sex zu haben. Außerdem hat meine Freundin auch schon eine Hormonspirale ausprobiert was auch nicht ging auf Grund von starken Schmerzen.
  • Kondom
    Ich lebe in einer monogamen Beziehung (Ehe) und habe vor meiner jetzigen Schwangerschaft einige Jahre nur mit Kondomen verhütet. In der ganzen Zeit hatten wir eine einzige Panne (geplatztes Kondom). Da habe ich dann die Pille danach (EllaOne) genommen, die ich gut vertragen habe. Selbst jetzt in der Schwangerschaft haben wir manchmal ein Kondom verwendet, um danach weniger saubermachen zu müssen (Bettzeug, Unterwäsche, sich selbst) Einziger Nachteil: Die kleine Unterbrechung beim Sex, um das Kondom anzuziehen und man muss halt dran denken, welche zu kaufen. Ansonsten eine relativ günstige und nebenwirkungsfreie Verhütung 🙂
  • Kondom
    Die passende Größe für den Partner zu finden ist wichtig. Dann kann man sich auf die Suche nach der passenden „Haptik“ machen. Ich finde Gleitgel oft hilfreich bei Kondomen. Nebenwirkungen: Scheidentrockenheit
  • Kondom
    Im Grunde eine gute Verhütungsmethode für mich. Bessere Haut, keine Stimmungsschwankungen und einen regelmäßigen Zyklus. Allerdings nicht für meinen Partner. Seitdem wir das Kondom nutzen kommt mein Partner kaum zum Höhepunkt (ca. in 10% der Fälle). Wir haben bereits seit über einem Jahr alle möglichen Produkte, Größen und Wandstärken durchprobiert, doch leider nichts gefunden was diesem Problem entgegen wirkt. Er unterstützt mich voll und ganz in meiner Entscheidung, allerdings ist die Situation sehr belastend. Bevor wir das Kondom genutzt haben, gab es nie Probleme und von einer "Eingewöhnungsphase" kann bei diesem Zeitraum auch keine Rede mehr sein. Kondome beeinflussen nunmal das sexuelle Empfinden negativ und das bei ihm anscheinend mehr als bei mir, da ich keinerlei Probleme habe zum Orgasmus zu kommen. Zusätzlich schreckt mich persönlich der hohe Pearl Index ab und ich überlege die Verhütungsmethode zu wechseln.
  • Kondom
    Sie ist sehr zuverlässig aber auch beim Kondom kann es Probleme geben. Es fühlt sich halt einfach nicht so gut an, wie ohne. Nebenwirkungen: Blasenentzündungen
  • Kondom
    Kann schon mal etwas lästig sein aber es schützt gegen ungewollte Schwangerschaften und Geschlechtskrankheiten. Es ist einfach anzuwenden und zu besorgen. Bisher ist noch nie etwas schief gegangen 🙂
  • Kondom
    Ach das Kondom... manche lieben es manche hassen es und ich muss sagen ich könnte nicht ohne!! Auch als ich damals die Pille genommen habe, haben wir trotzdem zusätzlich mit Kondom verhütet weil es so viele Vorteile hat. Neben dem das ich mich nie auf die Pille verlassen konnte bietet es vorallem Schutz vor Krankheiten, nicht nur vor sexuell übertragbaren, aber wer Sex mit Kondom hat der leidet sehr viel weniger häufig an Scheidenpilz. Noch dazu empfinde ich es als unangenehm wenn der Samenerguss in der Vagina bleibt, daher ist es super wenn es im Kondom ist und man es einfach wegschmeißen kann! Es ist viel hygienischer und einfach toll! Mir oder uns ist auch noch nie eine Panne damit passiert! Weder gerissen noch gerutscht oder geplatzt nichts! Kondome sind noch dazu günstig, es spricht einfach nichts dagegen und auf dieses Verhütungsmittel kann ich mich am besten verlassen :). Ich finde sie super und benutze sie schon seit Jahren
  • Kondom
    Ich habe vorher die Pille genommen, aber als zusätzlicher Schutz vor allem vor Geschlechtskrankheiten war mir die Verhütung mit Kondom schon immer wichtig. Ich habe die Pille dann abgesetzt (auf Grund von Einfluss auf die Stimmung). Auch wenn die Sicherheit bei der Pille statistisch höher ist, fühle ich mich mit dieser Methode besser, da die hormonelle Belastung geringer ist. Da ich keine oft wechselnden Partner habe/hatte, passt diese Verhütung auch zu meinem Leben.
  • Kondom
    Kondome sehe ich in erster Linie als Schutz vor Geschlechtskrankheiten oder auch „energetisch“, wenn ich nicht möchte, dass der Mann in mir kommt. Bei einem festen oder vertrauten Partner sind sie für mich eher keine Option. Das würde mich eher stören. Da ich nun auch nicht mehr ganz so fruchtbar bin wie mit 25, ich zudem meinen Körper und Zyklus sehr gut kenne, verlasse ich mich dann darauf oder man gestaltet den Sex an den potenziell noch fruchtbaren Tagen so, dass der Mann anders zum Abschluss kommt 😅
  • Kondom
    Mein Freund und ich verhüten mit Kondom als Zwischenlösung, seit ich die Pille abgesetzt habe. Positiv finde ich, dass das Kondom sicher schützt und eigentlich immer einfach zu organisieren ist, weil überall erhältlich. Ich spüre allerdings deutlich weniger als beim Sex ohne Kondom und meinem Freund geht es genau 😕 Außerdem ist der Moment von Kondom suchen + anziehen immer ein kleiner Stimmungskiller. Daher ist das für uns definitiv keine Verhütungsmethode für immer.
  • Kondom
    Mein Freund und ich haben knapp ein Jahr lang mit Kondom verhütet, nachdem ich mein hormonelles Verhütungsmittel abgesetzt hatte. Wir haben das Kondom beide als angenehmer als erwartet empfunden. Gespürt haben wir nur minimal weniger als ohne Kondom und es muss nicht zwingend ein "Stimmungskiller" sein. Uns ist niemals ein Kondom gerissen oder "verloren gegangen". Ich denke, wenn der Mann seine Kondomgröße kennt, passiert das in der Regel nicht. Trotzdem ist es natürlich angenehmer und entspannter ohne die kleine Pause, um das Kondom überzuziehen.
  • Kondom
    Praktische und sichere Verhütung - und natürlich super, weil hormonfrei. Einziger Nachteil: Man kann nicht so spontan Sex haben, wie z.B. mit der Pille.
  • Kondom
    Ich nutze es neben der NFP Methode und finde es einen totalen Liebeskiller und habe immer Angst, dass es reißt.
  • Kondom
    Wir haben mit Kondom und Diaphragma zusammen verhütet. Ich find es eine tolle Option, so geht man doppelt sicher und es ist hormonfrei, also auch frei von Nebenwirkungen. Ich habe nun wieder viel mehr Lust auf Sex. Der einzige Nachteil ist die Unterbrechung zum Überziehen.
  • Kondom
    Nutzen mur Kondom in den „fruchtbaren Tagen“ - würde dem immer mehr vertrauen als einer kleinen schädlichen Pille
  • Kondom
    Gut

Erfahrungen von Anwender:innen

Es sind noch keine Einträge vorhanden. Schaut bald einmal wieder vorbei!